Information zu Nunnauuni Specksteinöfen

Das neue Holzabbrandsystem mit Umsetzung in Gas

Das goldene Feuer

Ein Ofen von NunnaUuni spendet konstante Wärme – pur. Dank des einzigartigen Holzabbrandsystems von NunnaUuni gelangt kein schädlicher Ruß in die Luft. Das von uns entwickelte saubere Verbrennungssystem ist unter der Bezeichnung „Goldenes Feuer“ bekannt. Dieses von NunnaUuni patentierte Zuluftsystem sorgt dafür, dass die Holzscheite im Feuerraum mit einer unglaublich heißen Flamme verbrennen und das Feuer im Stein daher lange gespeichert wird. Eine starke und konstante Hitze mit einer Verbrennungstemperatur von 800 bis zu 1200°C bewirkt, dass keine schädlichen Gase entstehen. Es bleiben keine unverbrannten Rückstände, und aus dem Schornstein wälzt sich kein rußiger Qualm. Auch kommt es nicht zu Rußablagerungen an den Innenwänden der Feuerstätte, die die Speicherkapazität der Feuerstätte beeinträchtigen könnten. Das Abbrandsystem des Goldenen Feuers sichert in den Feuerstätten von NunnaUuni bereits seit 2000 einen sauberen Abbrand. Die Erfindung stammt aus dem Jahre 1998 und ist mit einem Europapatent anerkannt (EP 1008808).

 

Das goldene Feuer
1. Die unter der Holzschicht hervortretende und durch die kleinen Löcher des Rosts geleitete Primärluft bewirkt einen konstanten Holzabbrand samt Umsetzung in Gas. Der annähernd konstante Abbrand transformiert das Holz gleichmäßig in Gas und verhindert eine übermäßige Gasbildung.
2. Die Sekundärluft tritt ebenfalls unter dem Rost in das Umfeld des Abbrands hervor, wo sie stark vorerhitzt wird. Die vorerhitzte Luft verbindet sich über der Holzschicht mit den Holzgasen und steigert die Verbrennungstemperatur der Gase auf einen konstant hohen Wert (800 – 1200ºC). Die hohe und konstante Verbrennungstemperatur bedeutet höchste Leistungswerte in der Wärmeerzeugung und bei der Rauchgassauberkeit.

3. Beim Hervortreten unter dem Rost sorgen die Primär- und die Sekundärluft für eine Abkühlung der Rostbauteile.

Kommentare sind geschlossen